top of page
  • AutorenbildMuriel Hürlimann

Vier Bücher für den Kindergarten- und Schulstart



Der Eintritt in den Kindergarten oder in die 1. Klasse ist ein bedeutendes Ereignis für viele Kinder, das oft von vielen Gefühlen begleitet wird – von Aufregung über Ängste bis hin zu Ungewissheit. Um diesen Übergang zu erleichtern und die Gefühle besser einordnen zu können, könnten die folgenden vier Bücher eine wertvolle Unterstützung bieten:


Dieses Buch von Caterina Weber gibt Einblicke in den Alltag eines Schweizer Kindergartens. Es beschreibt, wie ein typischer Tag ablaufen kann und welche besonderen Aktivitäten im Kindergartenjahr stattfinden. Das Buch ist ideal, um Kindern eine Vorstellung davon zu vermitteln, was sie im Kindergarten erwartet.


Als Fortsetzung des Kindergartenbuchs erklärt dieses Buch, welche Schulfächer es gibt und was diese beinhalten. Es zeigt auch die Tagesstrukturen auf, die Teil des Schulalltags sein können. Es ist besonders hilfreich, um den Übergang von Kindergarten zur Schule zu erleichtern und Kinder auf die neuen Herausforderungen vorzubereiten.


Ein einfühlsames Bilderbuch von Anna Milbourne über Kinder, die manchmal schüchtern sind. Der Schulstart, der auch als Kindergartenstart interpretiert werden kann, wird thematisiert. Das Buch begleitet ein schüchternes Mädchen, das einige Bedenken vor dem grossen Tag hat, und zeigt behutsam, wie diese Ängste angesprochen und überwunden werden können.


Diese Geschichte von Sarah Welk erzählt von zwei Freunden, die sich auf ihren ersten Schultag vorbereiten. Beide haben ein mulmiges Gefühl im Bauch. Das Mädchen hat die Idee, eine "Mutmurmel" zu machen und diese am ersten Schultag in der Hosentasche zu tragen. Durch kleine Mutproben, wie etwas Ekeliges zu essen oder in den dunklen Keller zu gehen, füllen sie ihre Murmel mit Mut. Am Ende fühlen sich beide gut vorbereitet und freuen sich auf den grossen Tag, auch wenn improvisiert werden muss.

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Σχόλια


bottom of page